Foto: AdobeStock/fotohansel

Der Hörimplantathersteller Oticon Medical hat Mitte Oktober mitgeteilt, dass er freiwillig das Neuro-Zti-Cochlea-Implantat zurückruft. Dabei handelt es sich nach Unternehmensangaben lediglich um Implantate, die an Kliniken ausgeliefert, aber noch nicht implantiert wurden. Betroffen sind Implantate mit einer Seriennummer über NZB04074 (Neuro Zti EVO) und über NZA02454 (Neuro Zti CLA). Zu finden ist die Nummer auf der Patienten-ID-Karte.

Der Fehler bestehe laut Hersteller bei weniger als ein Prozent der Implantate. Auch Menschen, die mit einem entsprechenden Implantat versorgt sind, können es weiterhin verwenden und sicher hören, heißt es in dem Informationsschreiben weiter. Sollte kein Klang mehr zu hören sein, sollte die Klinik kontaktiert werden. Fragen beantwortet auch der Oticon-Medical-Kundendienst; erreichbar ist er unter der E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         AF

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de