Titelbild (Foto: deagreez/AdobeStock.com); (Foto: gpointstudio/AdobeStock.com)

Alles klar und deutlich hören können – in der Schule ist das oft nur schwer möglich, da immer jemand mit dem Nachbarn flüstert, mit dem Stuhl schurrt oder einfach sehr leise spricht. Besteht eine Hörminderung, potenziert sich das Problem. Deshalb sollte – neben einer optimierten Raumakustik – unterstützende Technik zum Einsatz kommen, um das Verstehen zu erleichtern und vereinfachen. Welche hierfür infrage kommt und wie sie von Nutzern sowie Experten eingeschätzt wird, erfahren Sie in „Spektrum Hören“ 3/2022, die am 10.05.2022 erschienen ist.

Nicht nur Schulen sind in akustischer Hinsicht oft nicht barrierefrei, sondern auch viele Urlaubsorte. Wie Sie eine geeignete Vorauswahl treffen können, was Sie berücksichtigen und mitnehmen sollten und wie Sie gut am Ziel ankommen, können Sie ebenfalls in Ausgabe 3/2022 von „Spektrum Hören“ nachlesen.

Ruhe und Entspannung finden ist für Menschen mit Tinnitus meist ein schwieriges Unterfangen. Eine neue Leitlinie für Ärzte sowie für Patienten soll künftig helfen, besser mit den Ohrgeräuschen umzugehen. Beide Leitlinien beleuchten wir für Sie in „Spektrum Hören“ 3/2022.

Bestellen Sie jetzt „Spektrum Hören“ als Printausgabe im Abo oder nutzen Sie die Digitalversion, erhältlich in der „Spektrum Hören“-App. Diese ist für Android und iOS verfügbar.      AF

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de