Vor einem viertel Jahrhundert, 1996, wurde die Initiative „Schule des Hörens“ gegründet. Initiator ist Professor Karl Karst. Ziel der Initiative ist es seitdem, praktische Konzepte für die Hörbildung und die Schulung der Sinneskompetenz zu entwickeln. Mit Projekten wie „Olli Ohrwurm“ (Foto), „Radio108.8“ und „AUDITORIX“ und circa 300 000 Publikationen für Kinder und Jugendliche hat die Schule des Hörens erheblich dazu beigetragen, das öffentliche Bewusstsein für das Hören zu stärken und neue Grundlagen für die Hörbildung von Kindern zu schaffen; viele Kindergärten und Schulen arbeiten mit den bereitgestellten Materialien. Auch die beliebte Kinderinternetseite www.auditorix.de trägt dazu bei. Dennoch hat die Initiative ihr Ziel nicht erreicht. Die breite Öffentlichkeit und die gesetzgebenden Institutionen sind laut der Verantwortlichen immer noch weit entfernt von einer angemessenen Wertschätzung und Gleichbehandlung akustischer Ereignisse im Vergleich zu optischen Ereignissen. Zur Stärkung des Bewusstseins der Bedeutung des Hörens wird jährlich daher auch das AUDITORIX-Hörbuchsiegel verliehen; dieses Jahr am 12.11.   zg, AF

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de