Foto: ARochau/Fotolia.de

In einer Studie des Johnson State College gingen Forscher der Frage nach, welchen Einfluss es auf die Sprachentwicklung eines Kindes hat, wenn es von seinen Eltern in einem Buggy geschoben oder in einem Rucksack transportiert wird, berichtete die Zeitschrift „Sprache, Stimme, Gehör“ in der September-Ausgabe 2018. Die Studie der US-Hochschule zeigte, dass sich die Eltern selbst und auch ihre Kinder als gesprächiger wahrnahmen, wenn sie diese im Rucksack transportierten. Dies konnte durch Audio- und Videodaten statistisch bestätigt werden. Grundlage scheint die aufrechtere Haltung im Rucksack zu sein, die die Aufmerksamkeit erleichtert und Zugang zu mehr Stimulation bietet. Zudem sei die Nähe zum Tragenden größer und der Blickwinkel ähnlich, was die Austauschmöglichkeit erhöhe. Insofern, so das Fazit der Forscher, biete die Nutzung eines Tragerucksackes die Möglichkeit, ohne großen Aufwand die Sprachentwicklung des Kindes anzuregen. mse

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de