Wissenschaft & Forschung

Eine Gentherapie soll künftig schwere Hörminderungen heilen können. Erfolgreich getestet wurde das bereits an Mäusen. Nun soll das Verfahren an Menschen erprobt werden, berichten US-Wissenschaftler vom Boston Children‘s Hospital in der Fachzeitschrift „Science Advances“ von Dezember 2021. Geeignet ...

Weiterlesen ...

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) möchte in einer Studie herausfinden, vor welchen täglichen Herausforderungen Familien stehen, in denen Kinder mit Behinderungen bzw. einem besonderem Förder- oder Unterstützungsbedarf aufwachsen. Das Forschungsprojekt zielt auf grundlegende, ...

Weiterlesen ...

Der Physiker Stephen Hawking konnte aufgrund einer ALS-Erkrankung (Amyotrophe Lateralsklerose) in seinen letzten Lebensjahren nur noch über einen Computer kommunizieren, indem er einen Muskel seiner Wange anspannte. Für Patienten, bei denen auch diese Art der Kommunikation nicht mehr ...

Weiterlesen ...

Ein neuartiger Ultraschallwandler soll Mittelohrentzündungen schnell und zuverlässig erkennen. Einen entsprechenden Prototyp mit der neuen Sensortechnologie haben OtoNexus Medical Technologies und das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS gemeinsam erarbeitet, teilte das Fraunhofer IPMS mit. Mit dem neu ...

Weiterlesen ...

Wissenschaftler der University of Southern California (USC) haben sich bei Entwicklung von akustischen Materialien von den speziellen Eigenschaften der Hautpartikel von Haien inspirieren lassen. Wie die Nachrichtenagentur „pressetext“ schreibt, besteht das neue Material aus Gummi und Eisennanoteilchen: Der Gummi sorgt ...

Weiterlesen ...

Forscher des Hörforschungslabors der Universität Bern und des Inselspitals sind mit künstlicher Intelligenz dem sogenannten Cocktail-Party-Effekt auf den Leib gerückt. Dieser Effekt bezeichnet die Fähigkeit, aus einer Vielzahl von Schallquellen gezielt Sprache herauszufiltern – eine Herausforderung für Hörgeräte oder Hörimplantate.

Weiterlesen ...

Wissenschaftler der Oregon Health & Science University haben den Cocktailparty-Effekt, das Verstehen eines Gesprächs in lauter Umgebung, mit einem neuen Ansatz untersucht. Wie die Universität in ihrer Pressemitteilung erklärt, haben die Forscher jeweils Menschen mit Hörverlust und mit normalem Gehör einen ...

Weiterlesen ...

Forscher der Universität Linköping haben im Fachblatt „Nature Communications“ mehrere Entdeckungen zu den Funktionsmechanismen der inneren Haarzellen des Ohrs vorgestellt, die das seit Jahrzehnten vorherrschende Bild über die anatomische Organisation und Funktionsweise des Hörorgans infrage stellen. Die Forscher haben ...

Weiterlesen ...

Forscher der schwedischen Universität Uppsala haben die erste 3-D-Karte des Hörnervs erstellt, die zeigt, wo genau welche Schallfrequenzen verarbeitet werden. Die im Innenohr (Cochlea) ankommenden Schallwellen werden von Gewebe und sensorischen Zellen so getrennt, dass die verschiedenen Frequenzen ...

Weiterlesen ...

Das französische Biotechunternehmen Sensorion hat für eine dritte Gentherapie eine Kooperation mit dem Institut Pasteur zur Behandlung von Hörverlust bei Kindern und Erwachsenen bekannt gegeben. Der Pressemitteilung von Sensorion zufolge deuten neue Forschungsergebnisse des Instituts Pasteur darauf hin, ...

Weiterlesen ...

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de